Willkommen im Wunderland ♥
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Der Brunnen

Nach unten 
AutorNachricht
Ren Ryugamine

avatar

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 18.03.14
Alter : 19
Ort : Hier und dort ~

BeitragThema: Der Brunnen    So März 23, 2014 10:29 am

Hier ist der schöne, steinerne Brunnen, der das Zentrum der Stadt ist. Hier sprudelt immer Wasser aus den Fontänen, nur bei Schnee und Regen ist er still. Um den Brunnen ist noch Pflaster, ein paar Bänke zum Ausruhen und ein paar Bäume. Dieser Platz ist vor allem sehr beliebt bei jungen Pärchen. Von hier aus kann man übrigens auch über all hin kommen.

Der Brunnen:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zephyr

avatar

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 01.03.14
Alter : 20
Ort : in den hohen Himmeln

BeitragThema: Re: Der Brunnen    So März 23, 2014 1:49 pm

Nachdem Ren und Zephyr eine ihnen endlos scheinende Zeit herumgeirrt waren kamen sie schlussendlich doch in einer Stadt an. Das die beiden sich die ganze Zeit über an den Händen gehalten hatten fiel Zephyr gar nicht mehr auf. Als die beiden in der Stadt angekommen waren begaben sie sich als erstes zum zentral gelegenen Brunnen um sich von der anstrengenden Reise zu erholen. Sie setzten sich auf eine Bank in der Nähe des schön anzusehenden Brunnens und genossen die warmen Strahlen der Sonne die auf ihr haupt schien. Zephyr schaute sich ein wenig um und bemerkte das hier nicht gerade wenige Leute waren und scheinbar auch viele Paare unter ihnen. Als er ein paar Leute etwas genauer ansah machte er eine schockierende Entdeckung. Die Leute schienen kein Gesicht zu besitzen! Das dachte er zumindest im ersten Moment, bei genauerer Betrachtung konnte er jedoch erkennen das man das Gesicht nur nicht so genau erkennen konnte und es schien als wäre dieses verschwommen. In was für einer verrückten Welt sind wir hier nur gelandet? Personen die ihr Alter ändern können, Leute ohne Gesicht. Ich hoffe Ren ist nicht zu geschockt wenn sie es erst einmal bemerkt. Er schaute besorgt zu dem neben ihm sitzenden Mädchen.

_________________♣
"Reden" | Denken | anderes

Sein, oder nicht sein. Das, ist hier die Frage!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ren Ryugamine

avatar

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 18.03.14
Alter : 19
Ort : Hier und dort ~

BeitragThema: Re: Der Brunnen    So März 23, 2014 6:15 pm

cf: Größter Baum im Wald

Ren und Zephyr kamen, immer noch Hand in Hand, im Zentrum der Stadt an. Es hatte gefühlte Ewigkeiten gebraucht, bis sie endlich eine Stadt gefunden hatten. Diese war mitten im Wald. Die Bäume waren wohl einfach nieder gerissen worden, denn sie erhob sich wie aus dem nichts. Die Umgebung war schön. Es gab einen kleinen Platz mit Pflastersteinen, einen schönen Brunnen und ein paar Bäume, die im Gegensatz zu den riesigen, dicken Bäumen im Wald, sehr gepflegt aussahen. Die Sonne wurde nun auch nicht mehr von den Baumkronen zurück gehalten und es war angenehm warm. Zephyr und Ren setzten sich auf einen Bank. Das blauhaarige Mädchen war froh, denn ihre Füße taten von dem ewigen Laufen sehr weh.
Warum musste ich auch ausgerechnet heute meinen Ballerinas anziehen? fragte sich Ren verärgert, lies sich aber nichts anmerken.
Sie schaute sich die Leute an, die hier noch so herum liefen. Hauptsächlich Pärchen. Doch plötzlich bemerkte Ren etwas schockierendes. Die Menschen hatte keine Gesichter. Naja eigentlich schon, aber es waren nur verschwommene Fratzen. Ren zuckte zusammen. Sie bekam Angst, schlang sich um Zephyrs Arm und drückte sich an ihn. Sie drückte die Augen zusammen, denn es war zu angst einflößend, diese Gestalten anzuschauen.
Was ist das nur für ein Ort?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zephyr

avatar

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 01.03.14
Alter : 20
Ort : in den hohen Himmeln

BeitragThema: Re: Der Brunnen    So März 23, 2014 8:51 pm

Sie bemerkte das die Leute keine Gesichter hatten. Natürlich tat sie das. Wie hätte es auch anders sein sollen? Sie presste sich an Zephyrs Arm und drückte die Augen fest zu. Zephyr hatte noch nie so wirklich mit einem Mädchen zu tun gehabt, sodass er nicht wirklich wusste was zu tun war. Er nahm sie jedoch instinktiv in den Arm und drückte sie an sich. Keine Sorge ich denke nicht das diese Leute uns etwas böses wollen. Sie scheinen einfach nur die Bewohner dieser etwas verdrehten Welt zu sein." redete er beruhigend auf sie ein. Er hoffte das Ren die neue Situation verkraften würde und nicht unter dem psychischem Druck zusammenbrach. Er hatte selbst mit den Umständen zu kämpfen, jedoch war es für eine Mädchen welches dazu noch einen Vater in der anderen Welt hatte bestimmt schwerer war. Er bedauerte es in seinem Leben nichts erstrebenswertes erreicht zu haben und auch sonst hatte sein ehemaliges Leben kein besonderes Gewicht. Er hatte keine Freunde und ist immer ein Einzelgänger gewesen. Hätte er dich Chance, und diese bot sich in dieser Welt, würde Zephyr alles anders machen. Das hatte er sich geschworen. Anfangen wollte er mit Ren, welche er unter keinen Umständen verlieren wollte. Wenn er so darüber nachdachte war sie die einzige Person die sich je um ihn gesorgt hatte oder nett zu ihm war, und sie Außerdem hatte sie sich einen Platz in seinem Herzen gesichert.

_________________♣
"Reden" | Denken | anderes

Sein, oder nicht sein. Das, ist hier die Frage!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ren Ryugamine

avatar

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 18.03.14
Alter : 19
Ort : Hier und dort ~

BeitragThema: Re: Der Brunnen    Mo März 24, 2014 5:36 pm

Zephyr nahm Ren in den Arm. Einen Augenblick verharrten die beiden so. Ren hatte die Augen immer noch geschlossen und traute sich einfach nicht sie zu öffnen. Der blonde Junge versuchte, sie zwar zu beruhigen, doch so ganz schien es nicht klappen zu wollen. Erst nach einer kurzen Weile bemerkte Ren, was sie da überhaupt tat. Erschrocken öffnete sie vorsichtig die Augen und hob ihr Gesicht. Dieses war so nah an dem von Zephyr, dass sich ihre Nase schon leicht berührten. Einen Herzschlag lang schaute sie mit großen Augen in seine. Ihr Herz schien während dessen Millionen Mal zu klopfen. Danach löste Ren sich hastig aus der Umarmung und rutschte peinlich berührt etwas von Zephyr weg. Das Gesicht des blauhaarigen Mädchens war sehr rot. Um es zu verdeckte legte sie die Hand aufs auf den Mund, doch die roten Wangen waren trotzdem noch sehr deutlich zu sehen.
Schnell nahm Ren ihren Block und schrieben darauf: "Tut mir lied >-<". Sie drückte Zephyr den Block in die Hand und schaute schnell, immer noch mit hoch rotem Kopf in eine andere Richtung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zephyr

avatar

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 01.03.14
Alter : 20
Ort : in den hohen Himmeln

BeitragThema: Re: Der Brunnen    Mo März 24, 2014 8:25 pm

Nachdem Zephyr Ren eine Weile in den Armen gehalten hatte schien sie zumindest ein klein wenig ruhiger zu werden. Plötzlich erschrak Ren scheinbar, machte die Augen auf und hob den Kopf. Sie schaute ihm in die Augen und es schien Zephyr wie eine wunderbare Ewigkeit. Er war versucht sie zu Küssen, und so nah wie sie sich waren schien es auch nicht undenkbar, jedoch löste Ren sich peinlich berührt aus der Umarmung und rutschte ein Stück weg. Im Gesicht war sie knallrot was Zephyr jedoch sehr süß fand. Sie versuchte sogar noch es zu verdecken was ihr aber nicht so wirklich gelang. Er schmolz fast aufgrund ihrer Niedlichkeit, dies wurde jedoch verhindert da sie ihn schnell mit einer geschriebenen Nachricht ablenkte. Auf dem Block stand "Tut mir leid >-<" geschrieben. "Ich weiß nicht was dir leid tun sollte." sprach er mit einem freundlichen Lächeln im Gesicht zu ihr. "Ich hab mich noch nie so wohl in der Gegenwart einer anderen Person gefühlt." Er schaute etwas verlegen zu Boden.

_________________♣
"Reden" | Denken | anderes

Sein, oder nicht sein. Das, ist hier die Frage!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ren Ryugamine

avatar

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 18.03.14
Alter : 19
Ort : Hier und dort ~

BeitragThema: Re: Der Brunnen    Mo März 24, 2014 8:38 pm

Zephyr schien auch etwas verlegen zu sein, allerdings nicht so sehr wie Ren. Er meinte, dass er sich noch nie so sehr bei einer Person wohl gefühlt hatte, wie bei Ren. Das blauhaarige Mädchen schaute ihn verdutzt an. Ihr Gesicht war zwar noch rot, aber nicht mehr so stark wie vorher. Sie war erstaunt, dass er das gesagt hatte. Peinlich berührt schaute sie auf den Boden und rieb ihre Schenkel aneinander. Ren wusste nicht so ganz was sie tuen sollte. Es war ziemlich neu für sie, dass so etwas geschah. Erstens hatte noch nie ein Junge ihr sich so genähert und zweitens war da etwas. Ein komischen Gefühl im Bauch, welches Ren nicht deuten konnte. Und im Moment war da auch niemand, den sie fragen könnte. Hier war nirgendwo ein Buch, in dem sie nachschlagen könnte. Ren war wissenslos und auf sich allein gestellt. Vorsichtig schaute sie wieder zu Zepyhr und dann auf dem Block, der noch auf ihrem Schoß lag. Mit dem Bleistift kritzelte sie verlegen ein bisschen darauf herum.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zephyr

avatar

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 01.03.14
Alter : 20
Ort : in den hohen Himmeln

BeitragThema: Re: Der Brunnen    Di März 25, 2014 11:10 am

Zephyr war sich selbst nicht sicher ob er das richtige getan und gesagt hatte. In der anderen Welt hatte er nie so wirklich und nur wenn es wirklich nötig war mit anderen Leuten geredet und diese waren meist erwachsen. Jedenfalls schien es für Ren etwas unbehaglich zu sein. Sie kritzelte scheinbar verlegen etwas auf ihrem Block herum, jedoch ohne großartig etwas aufzuschreiben wie Zephyr bemerken konnte. Hab ich etwas falsches gesagt? Was soll ich nur tun? schoss es Zephyr durch den Kopf. "Ähm also..." Er wusste nicht wirklich was er sagen sollte. Er beobachtete verlegen die Umgebung. Die Situation schien ihm geradezu aus einem Romance RPG zu stammen. Er startete einen neuen Versuch mit Ren zu reden. "Also es tut mir leid wenn ich dich in Verlegenheit gebracht habe..." Er machte eine kurze Pause. "Vielleicht sollten wir weitergehen und uns ein wenig die Stadt anschauen?" schlug er vor um die Situation ein wenig zu lockern.

(out: ich bin im moment unkreativ >.<)

_________________♣
"Reden" | Denken | anderes

Sein, oder nicht sein. Das, ist hier die Frage!


Zuletzt von Zephyr am Di März 25, 2014 4:54 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ren Ryugamine

avatar

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 18.03.14
Alter : 19
Ort : Hier und dort ~

BeitragThema: Re: Der Brunnen    Di März 25, 2014 4:34 pm

(out: du hast dich in dem Post Ren genannt xD)

Auch Zephyr war sichtlich verlegen. Ren kritzelte immer noch auf ihrem Block herum und traute sich kaum von dem Papier auf zu sehen. Schließlich schlug Zephyr aber vor, dass sie sich die Stadt anschauen könnten. Sie unterbrach ihre Kritzelei, schaute den blonden Jungen an und nickte.
Eigentlich gar keine so schlechte Idee. Wenn wir schon mal hier sind können wir uns schließlich auch einmal umschauen...
Ren riss die vollgemalte Seit aus ihrem Block und warf sie schnell in den Mülleimer, welcher neben der Bank stand. Dann schrieb sie auf: "Ich habe zwar Geld, aber ich weiß nicht, ob das hier in dieser Welt etwas wert ist... Aber wir können es ja mal ausprobieren. Lass uns doch da drüben hingehen"
Das blauhaarige Mädchen zeigte Zepyhr den Block und zeigte auf ein kleines Café, über welches in großer Schrift "Sweetheart" stand. Es sah nett aus und außerdem hatte Ren hunger. Die Sonne ging schon langsam unter und in der anderen Welt war es Essenszeit.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zephyr

avatar

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 01.03.14
Alter : 20
Ort : in den hohen Himmeln

BeitragThema: Re: Der Brunnen    Di März 25, 2014 5:52 pm

Zephyr's Idee kam bei Ren scheinbar gut an, denn nachdem er ihr den Vorschlag gemacht hatte hörte sie mit zeichnen auf, nickte und schrieb auf ihren Block. Sie machte ihn auf das Geldproblem, dass sie nicht wussten ob ihr Geld in dieser Welt überhaupt einen Wert hatte, aufmerksam aber Zephyr hatte schon eine Idee wie man dieses Problem umgehen konnte. "Wenn unser Geld, ich habe auch ein wenig dabei, hier keinen Wert haben sollte dann arbeite ich einfach den Betrag im Caffee ab ich denke die Besitzer hätten da keine Problem mit." Er bezog sich auf das Caffeè, welches sie auf ihrer Nachricht erwähnt und in dessen Richtung sie gezeigt hatte. Zephyr stand von der Bank auf, stellte sich vor sie und bot ihr wieder einmal seine Hand an, diesmal wurde er dabei jedoch etwas Verlegen. Er erinnerte sich an die etwas peinlich Situation vor ein paar Minuten und hoffte das Ren nichts dagegen hatte ihn weiterhin zu begleiten. Er wollte nicht schon wieder allein sein, und vor allem nicht in dieser Welt. Die Ereignisse kurz bevor er ins "Wunderland" gelangt war kamen ihm wieder ins Gedächtniss. Er schüttelte seinen Kopf um diese zu vertreiben. Jetzt ist nicht die Zeit dazu Zephyr! ermahnte er sich selbst. Er lächelte Ren freundlich an und wartete auf ihre Reaktion.

_________________♣
"Reden" | Denken | anderes

Sein, oder nicht sein. Das, ist hier die Frage!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ren Ryugamine

avatar

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 18.03.14
Alter : 19
Ort : Hier und dort ~

BeitragThema: Re: Der Brunnen    Di März 25, 2014 6:54 pm

Ren schaute Zephyr verdutzt an, als er den Vorschlag machte, dass wenn das Geld nicht reichen würde, dass er ihre Schulden abarbeiten würde. Sie schüttelte den Kopf. Das wollte Ren beim besten Willen nicht. Zephyr passte jetzt schon auf sie auf und tat so viel für sie. Dass er auch noch für Ren arbeitete war viel zu viel verlangt. Sie schrieb wieder auf ihren Block: "Ist schon oke. Wenn unser Geld nicht angenommen wird, dann essen wir eben nichts" und zeigte ihn Zephyr.
Dieser bot dem blauhaarigen Mädchen wieder seine Hand an und lächelte freundlich. Sie wurde wieder etwas verlegen, wollte aber nicht unhöflich sein und nahm Zephyrs Hand. Sie stand auf und die beiden gingen zu dem kleinen Café.

gt: Café "Sweetheart"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zephyr

avatar

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 01.03.14
Alter : 20
Ort : in den hohen Himmeln

BeitragThema: Re: Der Brunnen    Di März 25, 2014 7:09 pm

Von seiner Idee das er etwas zu Essen beschafft in dem er arbeitet schien sie nicht viel zu halten, da sie lieber nichts essen wollte als das er dafür arbeitet, das las er jedenfalls zwischen den Zeilen von dem was sie auf ihren Block geschrieben hatte und ihrem Gesichtsausdruck. Sie nahm seine Hand doch entgegen, Zephyr atmete erleichtert auf, und sie machten sich gemeinsam auf den Weg zum "Café Sweetheart". Er war auf dem Weg ein wenig in Gedanken versunken was er sich jedoch nicht anmerken ließ. Will ich überhaupt wieder zurück? Es ist hier sehr schön und bisher wurde es auch noch nicht gefährlich. Aber wenn Ren zurück gehen sollte hab ich in dieser Welt auch nichts für das es sich lohnt zu bleiben. Dort würde aber wiederum die Chance bestehen das ich sie wieder sehe. Alles ist so kompliziert. Ich sollte mir fürs erste nicht so viele Gedanken machen und die Zeit genießen solange sie noch schön ist.

Tbc: Café Seetheart

_________________♣
"Reden" | Denken | anderes

Sein, oder nicht sein. Das, ist hier die Frage!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Brunnen    

Nach oben Nach unten
 
Der Brunnen
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Der Einschlugskater in den Brunnen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Wonderful Wonder World :: Wonderland :: Stadt-
Gehe zu: